Arbeitermusikverein Neufeld/L.

 

1. Burgenländischer Arbeitermusikverein Neufeld an der Leitha

Drucken

Jakobikirtag in Pottendorf am 03.07.2016

Jakobikirtag 2016Am Sonntag, den 3. Juli 2016, war der AMV beim - leider verregneten - Jakobi-Kirtag in Pottendorf zu Gast.
Wie jedes Jahr lud der Verein Jugendhilfe zum Frühschoppen. Vor allem für Kinder wurde beim Kirtag ein buntes Programm von Dosenschießen bis Ringelspielfahrt geboten.
Der AMV sorgte von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr für die musikalische Umrahmung und wurde anschließend mit Hühnerspieß, Tsatsiki, köstlichen Burgern und Spinatstrudel verköstigt.

Die MusikerInnen freuen sich auf den Jakobi-Kirtag 2017, bei dem hoffentlich wieder die Sonne lacht.

Drucken

Gerhard Barcza ist 60

Geburtstagsfeier von Gerhard BarczaAm Freitag, den 17. Juni 2016, feierte der AMV im Gasthof Hadl den 60. Geburtstag von Schlagwerker, Gerhard Barcza.

Alle MusikerInnen waren zu einem gemütlichen Beisammensein bei herzhaften Grillspezialitäten und fantastischen Eispalatschinken zur Nachspeise im Gasthof zur Post geladen. Als kleine Aufmerksamkeit erhielt das Geburtstagskind einen Geschenkskorb und Tickets für den nächsten Auftritt der Swing Time Big Band im Jänner im Casino Baden.
Der AMV wünscht dem Jubilar alles erdenklich Gute und weiterhin so viel Fitness und Elan! Und wenn sich der AMV etwas wünschen dürfte, dann wären es noch mehr Mitglieder von Gerhard Barczas Format, die sich so fleißig, kreativ und umfassend im Verein engagieren.

Danke für deinen Einsatz, Gerhard!

Mehr Fotos von der Feier gibt es in unserer Rubrik FOTOS zu sehen.

Drucken

Maifeierlichkeiten 2016

Fackelzug am 30.04.2016Das erste Mai-Wochenende war für den AMV ein intensives. Am Abend des 30. Aprils sorgten die MusikerInnen für die musikalische Umrahmung des traditionellen Fackelzugs. Diesmal marschierte der Festzug von Neufeld nach Ebenfurth, wo die Abschlusskundgebung stattfand.

Am Tag darauf ging es mit den Feierlichkeiten rund um den „Tag der Arbeit“ am 1. Mai gleich weiter. Wie schon in den vergangenen Jahren musizierte der Arbeitermusikverein im Pavillon des Stadtparks Ebenfurth zwei Stunden lang. Durch das Frühschoppen-Programm führte Ing. Franz Abseher, der auch am Schlagzeug im Einsatz war.

Frühschoppen im Stadtpark von Ebenfurth am 1.Mai 2016Von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr gab es Blasmusik vom Feinsten – in der ersten Hälfte des Programms eher traditionell mit Marsch und Polka und in der zweiten Hälfte mit modernen Stücken wie einem Abba-Medley oder einer Melange aus bekannten Udo Jürgens-Hits aufgelockert.

Der nächste Frühschoppen steht am Sonntag, 26. Juni 2016, beim Pfarrhoffest der katholischen Pfarre Neufeld an.
Der AMV freut sich schon!

Fotos zu den Veranstaltungen finden Sie wie immer in unserer Rubrik FOTOS!

Drucken

Frühlingskonzerte 2016

Großer Erfolg für „Classic meets Jazz“

Am Samstag, 12. und Sonntag, 13. März 2016 gingen im Kulturzentrum Dr. Fred Sinowatz die traditionellen Frühlingskonzerte des AMV über die Bühne. Zirka 450 BesucherInnen lauschten den Konzerten insgesamt an den zwei Tagen. Das Motto „Classic meets Jazz“ begeisterte über die Altersgrenzen hinweg. Eröffnet wurde der Konzertreigen vom Nachwuchs-Orchester des AMV, der Mini Musica. Unter der Leitung von Obfrau, Mag. Christina Wallner, spielten die jungen KünstlerInnen ein Medley aus den bekanntesten Melodien der Starwars-Saga und passend zum diesjährigen Motto den Kulthit des Glenn Miller Orchesters „Little Brown Jug“.

Frühlingskonzerte 2016Der AMV startete sein Programm mit der Ouvertüre aus der Oper Titus von Wolfgang Amadeus Mozart. Danach folgte eine bunte Zusammenstellung der populärsten Opernmelodien unter dem Titel „Die Welt der Oper“. Zu hören waren darin etwa Klänge aus Carmen, Der fliegende Holländer, Wilhelm Tell oder Der Freischütz. Weiter ging es mit dem mächtigen Werk „The great Gate of Kiev“ – „Das große Tor von Kiew“. Den ersten, klassisch gehaltenen Konzertteil schloss Solist Gerhard Barcza mit der Polka „Im Krapfenwaldl“ von Johann Strauss Sohn ab. Dabei zeichnete sich Gerhard Barcza durch sein besonderes Schau-/spiel-Talent an der Kuckucks-Flöte aus, die übrigens eigens von Flöten-Kollege, Thomas Illedits, für dieses Stück in seiner Werkstatt adaptiert wurde.

Nach einer Pause, in der sich die Konzertgäste mit Lachs- und Aufstrichbrötchen sowie mit Sekt, Kaffee und Kuchen stärken konnten, folgte der schwungvolle zweite Teil, der moderne Jazz- und Swingnummern beinhaltete. Beim Soul Bossanova von Quincy Jones glänzten die Solisten Herbert Csipek an der Trompete und Mag. Christina Wallner an der Posaune. Wie jedes Jahr durfte auch heuer ein Stück von Johann Hausl nicht fehlen – diesmal war es „Keep Swingin‘“, bei dem Saxophonist, Ferdinand Habersak, auf seinem Bariton-Saxophon brillieren konnte. Großen Gefallen fanden die BesucherInnen an „Birdland“ von Joe Zawinul, einem Jazz-Standard eines Österreichers, der in den USA als Komponist und Musiker große Karriere gemacht hat. Beschlossen wurde der offizielle Teil des Konzerts mit „Swinging Glenn Miller“ – einer Melange der größten Hits des Ausnahme-Musikers. Dabei durften „Sentimental Journey“, „American Patrol“ und natürlich das wohl bekannteste Werk aus seiner Feder „In the Mood“ nicht fehlen.

Das Publikum forderte durch lautstarkes Applaudieren zwei Zugaben ein. Mit einer modernen Version des Florentiner Marsch‘ und dem Radetzky-Marsch gingen die beiden Konzerte zu Ende. Am Samstag nach dem Konzert luden die MusikerInnen noch zu einer Aftershow-Party im Kulturzentrum. Bis fast 3:00 Uhr früh hielten die Gäste an und feierten gemeinsam mit dem AMV einen gelungenen Konzertabend.

Verleihung der Leistungsabzeichen beim Frühlingskonzert 2016Der AMV bedankt sich herzlichst bei allen Sponsoren, insbesondere beim Landgasthof zur Post der Familie Hadl, die in diesem Jahr das Hauptsponsoring übernommen hat. Dadurch ist es möglich, die Bühnenvergrößerung zu finanzieren, die notwendig ist, um alle MusikerInnen auf der Bühne des Kulturzentrums unterzubringen. Ein großes Dankeschön gilt natürlich auch allen Konzertgästen und den fleißigen Helferleins an der Garderobe, in der Bar und alle jenen, die gebacken und gekocht haben oder den Großeinkauf für die Verpflegung im Kulturzentrum getätigt haben.

Die MusikerInnen unter der Leitung von Mag. Richard Hirschler durften sich heuer übrigens über zahlreiche Frühlingskonzert-DebütantInnen in ihren Reihen freuen. Zum ersten Mal beim Konzert-Highlight des Jahres dabei waren: Christina Lampel, Beamlak Zagler (beide Tenorhorn), Larissa Jirsa, Stella Zagler (beide Posaune), Vanessa Leberl (Trompete), Anna Petschka (Querflöte) und Julia Gschmeidler (Saxophon). Um bei den Konzerten mitspielen zu dürfen, müssen die JungmusikerInnen die theoretische und praktische Prüfung zum Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Bronze absolvieren. Einige dieser Leistungsabzeichen wurden am Samstag im Rahmen des Konzerts verliehen. Auch jene, die sich bereits an die Prüfung zum Silbernen Leistungsabzeichen gewagt haben, wurden geehrt. Das waren: Josef Winkler, Kim Menedetter (Trompete) und Verena Breitsching (Klarinette).

Fotos von den Konzerten finden Sie natürlich wieder in unserer Rubrik FOTOS, aber auch auf den Seiten von websteiner.

Der Videobeitrag, den sie auch heuer wieder hier unten sehen dürfen, ist wieder von unserer befreundeten Seite BN1.tv.

   
Drucken

Ein Wochenende voller Proben (5. & 6. März 2016)

Probenwochenende für Frühlingskonzerte 2016Am Samstag, 5. und Sonntag, 6. März 2016 wurde im Musikheim des AMV Neufeld fleißig geprobt. Wie alle Jahre fand auch heuer vor den Frühlingskonzerten ein Probenwochenende statt.
Am Samstag musizierten die AMV-Mitglieder von 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr – allerdings mit einer Mittagspause bei einem ausgiebigen Essen im Gasthaus am Bahnhof. Am Abend wurde im Gasthaus zum Dorfwirt der Familie Luzija gekegelt.
Am Sonntag starteten die Proben wieder um 9:30 Uhr und liefen bis 13:00 Uhr. Kapellmeister, Richard Hirschler, widmete sich vor allem der Detailarbeit. Einzelne Stellen aus den Stücken wurden zig mal wiederholt und am Zusammenspiel gefeilt. Nach Abschluss der spielerischen Tätigkeit mussten Notenständer, Schlagzeug, Pauken und Percussion-Instrumente sowie etliche Utensilien für die Ausschank bei den Konzerten noch ins Kulturzentrum transportiert werden.

Nach der intensiven Vorbereitung der MusikerInnen, können sich die Gäste auf zwei außergewöhnliche Konzerterlebnisse freuen.
Wer noch keine Karten hat – bitte schnell besorgen – im Gemeindeamt Neufeld, bei jeder Musikerin und jedem Musiker und unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Machen Sie sich einen Eindruck vom Probenwochenende und schauen Sie in unsere Rubrik FOTOS.